Grüne Tartelettes mit Sauerampfer

6 Portionen | 30min Arbeitszeit | 45min Zubereitungszeit


Wenn du noch nicht vertraut mit Wildkräutern bist oder keinen Sauerampfer zur Hand hast, findest du eine Alternative im Rezept. Du kannst den Sauerampfer auch mit anderen Wildkräutern, wie Brennnessel oder Löwenzahn ersetzen. Mehr Informationen dazu, wo du Wildkräuter sammeln kannst und warum sie so gesund sind, findest du in dem Artikel Wildkräuter | Ein Gastbeitrag von kruut.


Zutaten

Boden

1 EL Flohsamenschalen

200g gemahlene Mandeln

100g Buchweizenmehl

3 EL Kokosöl + 1 EL zum Einfetten

2 EL Ahornsirup

1/2 TL gemahlene Vanille

Prise Salz

Füllung

60g Cashews*

60g Medjool Datteln

1 EL Kokosöl

1 Hand Sauerampfer ODER Saft und Schale einer Zitrone

120g Kokosjoghurt*

Zubereitung

Ich empfehle dir, die Cashews am Vorabend in circa 150ml Wasser einzuweichen. Es ist nicht zwingend notwendig, allerdings werden so mehr Nährstoffe in den Nüssen für den Körper zugänglich. Mehr Infos über die Vorteile und Technik des Einweichens, findest du im Blogartikel „Hülsenfrüchte, Getreide und Nüsse einweichen“. Bevor du die Nüsse verarbeitest, gießt du sie einfach ab und tupfst sie mit einem Tuch trocken.

  1. Bevor du mit dem Teig beginnst, heizt du den Backofen auf 180°C Umluft vor und weichst die Flohsamenschalen in 50ml Wasser ein.

  2. Jetzt vermischst du die Mandeln, das Mehl, die gemahlene Vanille und das Salz miteinander. Gib das Kokosöl, den Sirup und die Flohsamenschalen hinzu und nutze eine Gabel um die Zutaten zu vermische, bis eine feste Teigkugel entsteht.

  3. Du fettest 6 Tartelette-Förmchen mit Kokosöl ein und drückst den Teig in die Formen. Tipp: wenn du deine Hände mit Wasser anfeuchtest, bleibt der Teig nicht an deinen Fingern kleben.

  4. Backe die Tartelettes für ungefähr 15 Minuten aus.

  5. Währenddessen verarbeitest du die Cashews, Datteln, das Kokosöl, den Sauerampfer und den Kokosjoghurt in einem guten Mixer zu einer cremigen Füllung.

  6. Nimm die Tartelettes aus dem Ofen und lass sie abkühlen. Wenn sie ganz kalt sind, nimmst du sie aus der Form heraus und füllst sie mit der Cashew Creme.

  7. Bevor du sie servierst, solltest du sie mindestens eine Stunde im Kühlschrank auskühlen lassen. Ich verziere sie gerne noch mit etwas Schale einer Biozitrone und ein paar Wildkräutern.


Alternativen

  • Selbstverständlich kannst du auch andere Nüsse und Kerne verwenden. Allerdings wird die Füllung nur mit Cashews so schön cremig.

  • Das Rezept funktioniert mit jedem Naturjoghurt, der einen hohen Fettgehalt hat.

Newsletter

Keine Sorge, du wirst nicht jeden Tag von mir hören. Ich schreibe nur, wenn es etwas Neues gibt.

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest

hello@anikamille.com | Berlin

Design und Kontent mit viel Liebe selbst gemacht.